Meine 360fly-Kamera wird nicht geladen

Wenn Ihre 360fly-Kamera nicht geladen wird oder länger als 3 bis 4 Stunden ein blinkendes grünes Licht anzeigt, das nicht dauerhaft leuchtet, liegen Probleme vor, die die Ladefähigkeit Ihrer 360fly-Kamera beeinträchtigen:
 

  1. Vergewissern Sie sich, dass Ihre 360fly-Kamera ausgeschaltet ist, und setzen Sie diese in das Ladegerät ein.  Abhängig vom verwendeten Ladegerät reicht die Leistung möglicherweise nicht aus, um die eingeschaltete Kamera zu laden.
  2. Wenn Sie Ihre 360fly-Kamera über den USB-Anschluss Ihres Computers und nicht über ein externes Netzteil laden, liefert der Computer möglicherweise nicht genug Strom, um das Gerät zu laden.   Es wird empfohlen, das Gerät mit einem USB-Standardladegerät zu laden, das an eine Netzsteckdose angeschlossen wird.
  3. Es kann ein Problem mit dem USB-Kabel vorliegen. Probieren Sie ein anderes USB-Kabel aus, um festzustellen, ob sich das Problem so beheben lässt.
  4. Wenn das Gerät über eine Netzsteckdose geladen wird, überprüfen Sie das Ladegerät und vergewissern Sie sich, dass es mehr als 1 Ampere Strom liefert. Um eine optimale Ladeleistung zu gewährleisten, wird die Verwendung eines Ladegeräts mit 1,5 bis 2,1 A empfohlen.  Probieren Sie ein anderes USB-Ladegerät.
  5. Reinigen Sie die Messingkontakte an der Ladestation und auf der Unterseite der 360fly-Kamera.  Für die Reinigung der Kontakte wird ein trockenes Mikrofasertuch empfohlen. 

Wenn nach den oben beschriebenen Abhilfemaßnahmen die LED-Leuchte grün blinkt, lassen Sie die 360fly-Kamera mindestens 90 Minuten in der Ladestation, um sie aufzuladen.

Wenn Sie alle diese Fehlerquellen ausgeschlossen haben, führen Sie ein Standard-Reset durch, das sich nicht auf Ihre Einstellungen oder die auf Ihrer 360fly-Kamera gespeicherten Videos auswirkt. Die Anweisungen für diesen Vorgang stehen unter dem folgenden Link zur Verfügung: Klick hier 

Wenn Sie ein Standard-Reset durchgeführt haben und die Probleme weiterhin vorliegen, sollten Sie versuchen, das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen hat keine Auswirkung auf die Videos, die auf Ihrer 360fly-Kamera gespeichert sind. Es werden jedoch alle Einstellungen gelöscht, sodass Sie die Kamera mit der App für Mobilgeräte neu einrichten müssen. Bevor Sie Ihre Kamera auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, rufen Sie die Bluetooth-Einstellungen Ihres Telefons auf und prüfen Sie, ob Ihre 360fly-Kamera hier aufgelistet ist. Wählen Sie bei Android-Geräten die Option zum Entkoppeln und bei Apple-Geräten die Option zum Vergessen des Geräts. Die Anweisungen für das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen finden Sie unter dem folgenden Link: Klick hier


Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen