Fehlerbehebung an der WLAN-Verbindung Ihrer 360fly 4K

Der WLAN-Datenfluss kann überlastet oder durch andere WLAN-Netze gestört sein.  Anhand der folgenden Schritte können Sie Ihre WLAN-Verbindung optimiere

Schritt 1 – Schützen Sie Ihr WLAN-Gerät

Richten Sie das Gerät ordnungsgemäß ein und definieren Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort.  Die 360fly 4K funktioniert wie ein WLAN-Hotspot und besitzt einen Namen und ein Kennwort, um zu verhindern, dass andere Geräte eine unerwünschte Verbindung mit Ihrer 360fly 4K herstellen.

Schritt 2 – Verwenden Sie die beste WLAN-Frequenz

Die 360fly 4K kann mit den Frequenzbändern 2,4 GHz und 5 GHz betrieben werden. Standardmäßig ist die 360fly 4K auf das 5-GHz-Band eingestellt, um die beste WLAN-Leistung zu erreichen.

Hinweis: Wenn Sie auf Ihrem mobilen Gerät kein WLAN-Signal von der 360fly 4K empfangen, unterstützt Ihr Gerät das 5-GHz-Band möglicherweise nicht.  Versuchen Sie, auf die 2,4-GHz-Frequenz umzuschalten.

Wenn Sie die WLAN-Frequenz auf 2,4 GHz eingestellt haben und sich in dicht besiedelten Gebieten bewegen, kann eine WLAN-Überlastung auftreten. Indem Sie wieder das 5-GHz-Band einschalten, können Sie die WLAN-Verbindung verbessern.

1.  Verbinden Sie Ihre 360fly 4K-Kamera mit der 360fly-APP.

2.  Tippen Sie in der oberen rechten Ecke auf das Symbol  für die Einstellungen, um das entsprechende Menü zu öffnen.

3. Tippen Sie auf "Configure Wi-Fi Frequency" (WLAN-Frequenz konfigurieren).

4. Tippen Sie auf das gewünschte Frequenzband.

 Schon haben Sie es geschafft!  Ihre WLAN-Verbindung wurde optimiert.

 


Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen