Informationen zu GPS- und anderen Sensordaten Ihrer 360fly 4K

Ihre 4K-Kamera bietet eine neue Funktion, mit der Sie GPS-Daten in Ihren Videos und Fotos speichern können, die Sie mit Ihrer 360fly 4K aufnehmen. Die GPS-Funktion wird verwendet, um in den Metadaten Ihrer Medien Standortdaten zu erfassen. Sie können die GPS-Einstellung auf der Seite mit den Kameraeinstellungen ein- und ausschalten, indem Sie im Kameraabschnitt auf das Zahnradsymbol

 tippen. Im folgenden Screenshot ist die GPS-Funktion eingeschaltet.

 

 

 

Die GPS-Daten werden zusammen mit den Daten des vorhandenen Beschleunigungsmessers in einem zukünftigen App-Update genutzt, das die Verwendung von 'Überlagerungen' ermöglicht, um die verschiedenen Sensordaten und Werte anzuzeigen.

Eine weitere Funktion ist die Fähigkeit zum Auslösen einer Aufzeichnung durch die Bewegungs- und Audioerkennung. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Kamera an einem Ort zu platzieren und die Aufzeichnung automatisch zu starten, sobald in der Umgebung Bewegungen wahrgenommen werden.

Bitte haben Sie etwas Geduld, denn diese Funktionen sind noch nicht ganz einsatzbereit. Wir arbeiten jedoch mit Hochdruck daran, diese so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen. Achten Sie auf neue Updates!


Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen